Zertifizierte Sicherheitsschuhe

 

Die Firma Schuster Schalk ist zertifizierter Partner von folgenden Herstellern:

 

UVEX, ATLAS, SCHÜTZEMED, HAIX, ELTEN, RUNNEX, HKS, STEITZ SECURA, WELD, STUCO, STABILUS, RUKAPOL

Sicherheitsschuh Beispiel

 

Seit der Neuregelung der ÖNORM Z1259, dürfen orthopädische Einlagen und Schuhzurichtungen nur mit einer gültigen Baumusterprüfung in Sicherheitsschuhen getragen werden dürfen.

 

Davor war es üblich und legitim private Einlagen in Sicherheitsschuhen zu tragen, dies ist aber seit der Neuregelung nicht mehr zulässig und besteht auch kein Versicherungsschutz.

Die orthopädischen Sicherheitseinlagen gehören genauso zur persönlichen Schutzausrüstung wie z.B. Gehörschutz oder Schutzbrille.

Sicherheitsschuh Beispiel

 

Durch diese Neuauflagen soll sichergestellt werden, dass festgelegte u. geprüfte Kriterien und Eigenschaften der Sicherheitsschuhe wie z.B. Antistatik od. Resthöhe der Zehenschutzkappe erhalten bleiben.

 

 

Dies soll der Sicherheit am Arbeitsplatz für Arbeitnehmer u. Arbeitgeber zugutekommen und Arbeitsunfälle minimieren.

 

Mit der ausgefüllten und firmenmäßig unterfertigten Verwendungsbescheinigung bestätigt der Arbeitgeber die Kostenübernahme und die Richtigkeit der Daten der Bescheinigung. Des Weiteren wird eine ärztl. Verordnung für die Notwendigkeit der Sicherheitseinlagen bzw. Sicherheitsschuhe benötigt.

 

Für weitere Rückfragen bezüglich Bestimmungen und Auswahl der geeigneten Sicherheitsschuhen sind wir Ihnen gerne per Mail (office@schusterschalk.at) oder unter der Rufnummer 0664/412 79 13 für Sie da.

 

Verwendungsbescheinigung